Die Côte d'Emeraude

Die Côte d'Emeraude (dt. Smaragdküste) hat ihren Namen aufgrund der Farbe des Meeres erhalten.

Die Touristeninformation von Saint-Cast-le-Guildo gehört zum Netz Terres Emeraude, das aus 7 Partnern besteht: Saint Malo, Dinard, Dinan, Cancale, die Communauté de communes de la Côte d’Emeraude und Saint-Cast-le-Guildo. Ziel des Vereins „Terres Emeraude“ ist es, für die Smaragdküste in Frankreich und im Ausland zu werben.

Dinan et la vallée de la Rance : Mittelalterliche Stadt. Stadt der Kunst und der Geschichte, Führungen.

Dinard : Stadt der Kunst und der Geschichte, Kurort mit prächtigen Villen. Führungen.
 

Saint-Malo : Korsarenstadt. Stadt der Kunst und der Geschichte, Führungen.

Cancale und Pointe du Grouin: Hafen mit Austernzucht, Naturschutzgebiet.

GIT Baie du Mont Saint-Michel- Bretagne romantique.

Jugon-les-Lacs : Natururlaubsort mit 2 Seen und abwechslungsreichem Freizeitprogramm mitten in der Natur.

Saint Lunaire : Bezaubernde Badeorte.

Lancieux : Bezaubernde Badeorte.

Saint-Jacut-de-la mer :  Bezaubernde Badeorte.

Saint-Briac sur mer : Altes Fischerdorf und Badeort mit magischer Anziehungskraft für viele Künstler. 

Erquy und das Cap d’Erquy: Fischereihafen, Besichtigung der Versteigerung („criée“). Naturschutzgebiet.

Cap Fréhel und Fort La Latte : Naturschutzgebiet und historische Stätte. Führungen durch die Festung.